Siebanlage im Test

Auch wenn bei diesen sommerlichen Temperaturen aktuell noch nicht ans Heizen zu denken ist, nutzen wir vor allem die Sommermonate dafür die Qualität unseres Brennstoffes laufend weiter zu optimieren.

Aktuell befasst sich die BMS, welche für die Biomasseversorgung aller Heizwerke verantwortlich ist daher mit der Frage:

Waldhackgut sieben - sinnvoll oder nicht? 

Zur Steigerung der Lagerfähigkeit und Erhöhung des Brennwerts, insbesondere von Waldhackgut,  befassen sich seit einiger Zeit immer mehr Heizwerkbetreiber mit der Siebthematik.  Ein hoher Grün- und Feinanteil begünstigt biologische Abbauvorgänge im Holz, welche deutliche Verluste hinsichtlich des  Brennwertes und eine höhere Aschebildung mit sich bringen. Beim Siebvorgang  kann dieser Fein- und Grünanteil dementsprechend fast gänzlich vom Grobanteil getrennt werden - so versprechen es zumindest die Vertreiber diverser Siebanlagen.

Wir wollen uns selbst von der Funktionsfähigkeit diverser Trommelsiebe überzeugen und testen daher aktuell das Sieben von Waldhackgut unterschiedlicher Qualitätsstufen. Vor allem ein aussagekräftiger Kosten-Nutzen Vergleich wird darüber entscheiden, ob diese Technologie in Zukunft zumindest in unserem Unternehmen Fuß fasst oder nicht.

 

Regionalwärme Gruppe

St. Gandolf 4/3
9071 Köttmannsdorf / Kärnten

Mo-Do: 08:00 - 16:00 Uhr

Fr:  08:00 - 12:00 Uhr

T: +43 (0) 4220 / 26271
F: +43 (0) 4220 / 26271-4
E: office@regionalwaerme.at