Errichtung und Betrieb von Biomasseheizwerken/Biomasseheizanlagen

Die Errichtung und der laufende Betrieb der Biomasseheizwerke, mit allen damit im Zusammenhang stehenden Prozessen umfasst die Kernaufgabe des Unternehmens. Seit der Gründung 2007 bis einschließlich 2018 wurden 18 Biomasseheizwerke innerhalb Kärntens errichtet. Die Größenordnung reicht von kleineren Hausanlagen mit 100 kW bis zu großen 5.000 kW Biomasseanlagen, welche ganze Ortschaften mit sauberer Wärme versorgen. 

Das jeweils zugehörige Fernwärmenetz, welches die Wärme vom Heizwerk direkt zum Kunden transportiert, unterliegt einer umfangreichen und sehr detaillierten Planung. Die Errichtung und der Bau bzw. auch die laufende Erweiterung dieser Netze, welche sich von 2 bis 10 Kilometer erstrecken  zählen ebenso zu den Kernaufgaben. Der laufende Betrieb der errichteten Heizwerke, wird abhängig von der Größenordnung, teilweise in Kooperation mit Landwirten vor Ort abgebildet.

Die Versorgung der Biomasseheizwerke erfolgt ausschließlich mittels heimischen Waldhackgut. Qualität und Herkunft der Biomasse stehen dabei im Vordergrund und sind uns ein besonderes Anliegen. Zur Förderung der regionalen Wertschöpfung wird darauf geachtet, dass die Biomasse aus einem Umkreis von maximal 49 Kilometer zum jeweiligen Heizwerk bezogen wird.